Claus Bantzer

Claus Bantzer studierte Klavier, Orgel und Dirigieren in Frankfurt/M. und Hamburg. Bis April 2008 wirkte er als Organist und Chorleiter an der Hamburger Kirche St. Johannis-Harvestehude. Hier wurde sein Name über die Grenzen Hamburgs hinaus zum Markenzeichen für anspruchsvolle Musik auf hohem Niveau, für Freude am Experiment und für Offenheit anderen Künsten gegenüber. Neben seiner Organisten- und Chorleitertätigkeit hat Claus Bantzer sich als Komponist in verschiedenen Bereichen – Jazzmusik, Filmmusik, zeitgenössische Musik – einen Namen gemacht.

1980 wurde Bantzers Jazz-Messe “Missa Popularis“, 1993 seine Jazzkantate “Tu deinen Mund auf für die Stummen“ unter seiner Leitung vom NDR uraufgeführt. Als Dirigent arbeitete er in Hamburg mit der HAMBURGER CAMERATA und dirigierte zahlreiche Uraufführungen.

Claus Bantzer ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, u.a.1987 mit dem Bundesfilmpreis für Filmmusik, 1994 dem “Prix de la Sacem“ des jüdisch-israelischen Filmfestivals in Frankreich, im April 2001 dem Max-Brauer-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Im Januar 2004 wurde er zum Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg berufen. Für seine Verdienste um das Hamburger Musikleben wurde der innovative Musiker im Dezember 2007 vom Hamburger Senat mit der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille ausgezeichnet.

Seit November 1999 macht Claus Bantzer in der renommierten Konzertreihe “KREUZUNGEN – MUSIK VERWOBEN“ mit interessanten Konzepten von sich reden, indem er Künste wie Tanz, Malerei, Literatur etc. mit Musik – besonders mit seiner großen musikalischen Improvisationsgabe – kombiniert.

Diverse CD-Aufnahmen, die einen Eindruck seines vielseitigen musikalischen Schaffens dokumentieren, sind bei ARTE NOVA und OEHMS CLASSICS erschienen.

Claus Bantzer arbeitet seit April 2008 als freiberuflicher Musiker und Komponist.

Diskographie

Es begab sich
Improvisationen über klassische Weihnachtslieder
Gabriel Coburger (Saxophon/Flöte) und Claus Bantzer (Orgel)
Erschienen: 2010

Joh. Seb. Bach: Johannes-Passion
Sarah Wegener (Sopran), Bettina Ranch (Alt),
Julian Prégardien (Tenor), Tobias Berndt (Bass – Arien), Daniel Ochoa (Bass – Christus)
Chor St. Johannis, Barockorchester Elbipolis
Ltg: Claus Bantzer
Live-Mitschnitt Konzert März 2008

Improvisationen / Vol.: Jahreszeiten Orgel-Improvisationen über weltliche Lieder und Choräle
mit jahreszeitlichen oder liturgischen Schwerpunkten durch das ganze Jahr.
Claus Bantzer (Orgel)

Improvisationen / Vol.: Dezember Orgel-Improvisation zur Adventszeit
Live-Mitschnitt aus der Orgelmusik zur Abendzeit
Claus Bantzer (Orgel)

Filmmusik von Claus Bantzer
Filmmusik aus den Filmen Drachenfutter, Auf Wiedersehen Amerika und Nach Patagonien.
Live-Mitschnitt aus der Orgelmusik zur Abendzeit
Komponiert und eingespielt von Claus Bantzer.

Samsara Improvisationen für Orgel
Claus Bantzer (Orgel)
Arte Nova 19989.412130
Diese CD ist zurzeit leider nicht erhältlich

Illumination
Improvisationen für Saxofon und Orgel
Leszek Zadlo (Saxophon), Claus Bantzer (Orgel)
Arte Nova 199674321 36320 2

Mozart – Musik und Briefe
Mozart in all seinen Facetten: übermütig, frech-humorvoll, tief ernst.
Der Schauspieler Christoph Bantzer liest aus Mozarts Briefen.
Hamburger Camerata,
Ltg. Claus Bantzer

Fulbert Steffensky: Schöne Aussichten
Biblisch-theologische Gedanken
Claus Bantzer improvisiert auf der Orgel zu Texten von Fulbert Steffensky
Claus Bantzer (Orgel)
Erschienen: 2008
Edition Chrismon

Ich sehe dich mit Freuden an
Improvisationen auf dem Klavier zu Texten von Paul Gerhardt (1607 – 1676),
gelesen von Jasmin Tabatabai und Rolf Becker
Claus Bantzer (Klavier)
Erschienen: 2007
Edition Chrismon

Claus Bantzer: Missa
Jazz-Messe “Missa Popularis”
Chor St. Johannis Harvestehude
Ltg: Claus Bantzer
Live -Mitschnitt vom 16. Juni 2001
Arte Nova 200174321 91197 2

Geflügelte Pforte
Warnfried Altmann – Tenor- und Sopransaxophon
Claus Bantzer – Klavier, Gesang
Hermann Naehring – Schlagwerk
Live-Mitschnitt vom 17. Juni 2002 im Rahmen der Konzertreihe „Jazz Magdeburg“
Erschienen bei musicART